Karl May in Leipzig Nr.112

KMiL 112

Am 15. März 2018 erscheint Nr. 112 unserer Zeitung.

Inhalt:

  • Uwe Lehmann: Minna und Karl
    Martin Schulz: Wo nahm der Kanal von Suez seinen Ausgang?
    Rudi Schweikert: „Die Erde und ihre Entstehung“ und „Das Winterleben der Pflanze“ – nicht von Karl May
    Martin Schulz: Allerlei (nicht) von Karl May (VIII) – Anekdoten aus der Mottenkiste
    Jenny Florstedt: „Fräulein Rothaut“
    Dana Horáková: Die Schoßhunde des Old Shatterhand
    Klara May: Karl Mays Hund Cherry
    Tobias Weskamp: Old Sherlock: Mit Deerstalker und Henrystutzen auf Fährtensuche (II)
    Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May. Nummer Elf. – Ein Redakteur feiert Jubiläen
    Joachim Schneider: Unser Häuptling hat uns verlassen!
    Old Shatterhand. Wie ich Karl May begegnete.
    Joachim Schneider: Weihnachten mit Karl May
    Das Geheimniß des Indianers (II)

Zusätzlich enthält die Ausgabe noch eine Beilage zum Tod Christian Heermanns.

Karl May in Leipzig – Nummer 111

KMiL 111
Anfang Dezember erscheint die neue Ausgabe von „Karl May in Leipzig“. Hier vorab ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Editorial
Uwe Lehmann: Verteidigung einer Vielverkannten
Martin Schulz: Ein schon früher Vielgenannter
Heike Graupner: Karl May in Zwickau
Martin Schulz: Türkische Justiz à la Dumas
Jörg-M. Bönisch: Winnetou und Halef – zwei „Karl-May-Rennpferde“ in Leipzig
Anja Tschakert: Rih ist ein Hund. Karl Mays Beziehungen zum Tierreich
Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May. Nummer Zehn. – Ein „mörderisch guter“ Schütze
Tobias Weskamp: Old Sherlock: Mit Deerstalker und Henrystutzen auf Fährtensuche (I)
Sven-Roger Schulz: Großer Vater, schwieriger Sohn. Der unbekannte Schriftsteller Michel Verne
Joachim Schneider: Das Land muß ein Tempel Gottes gewesen sein
Joachim Schneider: „Buffalo Bill kenne ich persönlich“
Das Geheimniß des Indianers (I)

Unsere Veranstaltung im Oktober 2017

Am 20. Oktober ist René Grießbach unser Gast.
Er spricht – mit bewegten Bildern – über einen der großen amerikanischen Helden.

Sonderheft_KML_BuffaloBill
„Buffalo Bill kenne ich persönlich“ – Karl May zwischen Fiktion und Realität.

Zeit: 20. Oktober 2017, 18 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11.

Gäste sind wie immer herzlich willkommemn. Der Eintritt ist frei.

Unsere Veranstaltung im September 2017

KM_Buffalo_1908
Am 29. September 2017 spricht Hans Grunert ab 18 Uhr über Karl Mays Nordamerikareise.

„Das Land muß ein Tempel Gottes gewesen sein. Auf Karl Mays Spuren durch Neuengland“

Gemeinschaftsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Leipzig
Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11

Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

Unsere Veranstaltung im Juni 2017

Der Leipziger Freundeskreis lädt alle Interessierten zu seiner nächsten Veranstaltung (Gemeinschaftsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Leipzig) ein.

Am 13. Juni 2017 spricht Prof. Dr. Christoph F. Lorenz über das Thema „Wie ich Orientalist und Reiseschriftsteller wurde – Franz Saettler, Karl May und Robert Kraft“ .

Die Veranstaltung findet in der Stadtteilbibliothek Südvorstadt statt und beginnt 18 Uhr.

Adresse:
Bibliothek Südvorstadt
Steinstraße 42
04275 Leipzig

Gäste sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Unsere Veranstaltung im Mai 2017

Der Leipziger Freundeskreis lädt alle Interessierten zu seiner nächsten Veranstaltung (Gemeinschaftsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Leipzig) ein.

Anja Tschakert, Pegnitz, Autorin des Karl-May-Tierlexikons, spricht zum Thema
„Rih ist ein Hund – Karl Mays Beziehungen zum Tierreich“.

Termin: 5. Mai 2017, 18 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11.

Gäste sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Karl May in Leipzig Nr. 108

KMiL 108

Zur Leipziger Buchmesse erscheint die nächste Ausgabe von „Karl May in Leipzig“. Das inzwischen 108. Heft enthält folgende Beiträge:

Editorial
Martin Schulz: May gegen Lebius in der »Kronen-Zeitung«
Jenny Florstedt: „Für Ihr treues Gedenken…“ Dankeskarten an Leopold Pantlitschko
Martin Schulz: Das Leben ist ein Kampf.
Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May. Nummer Sieben – Ein tödlicher Schuss.
Uwe Lehmann: Karl May und die „Jugend“ (Teil VIII und Schluss)
Sven-Roger Schulz: Der weniger bekannte Hermann Goedsche (Sir John Retcliffe)
Aus dem »Novitäten-Anzeiger für den Colportage-Buchhandel«
Uwe Lehmann: Das dicke Sascha-Schneider-Buch
Thomas Pramann: Blumenkränze, Bücher, Buschgespenst
Matthias Käther: Zum ersten Robert-Kraft-Symposium
Carl Beyschlag: Die Prairien. Erlebnisse eines deutschen Flüchtlings (Teil VII)