Unsere Veranstaltung im März 2017

Der Freundeskreis lädt ein:

Karl May goes Fantasy – im magischen Orient

Lesung und Diskussion mit den Autoren Alexander Röder und Jacqueline Montemurri sowie dem Karl-May-Verleger Bernhard Schmid

Moderation Christian Heermann

Termin: 23. März 2017, ab 19 Uhr.

Veranstaltung des Literaturfestivals „Leipzig liest!“ im Rahmen der Leipziger Buchmesse.
Ort der Veranstaltung ist das Restaurant „Maharani“, Prager Straße 39, 04317 Leipzig.

Karl May in Leipzig Nr. 107

In wenigen Tagen erscheint „Karl May in Leipzig“ Nr. 107.

Folgende Themen erwarten Sie:

kmil-nr-107

Editorial
Martin Schulz: »Das Straußenreiten der Somal«. Bediente sich Karl May bei einem Plagiat?
Die Somali-Neger im Zoologischen Garten zu Berlin
Thomas Pramann: »Er bekommt Bruch an Bruch und wird rund […]«
Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May / Nummer Sechs – Ein Weingroßhändler aus Unter-Retzbach
Uwe Lehmann: Karl May und die „Jugend“ (VII)
Herr Redacteur! – Nachdruck einer Zuschrift aus dem „Novitätenanzeiger für den Colportage-Buchhandel“ vom 1. Juni 1901
Meiko Richert: Zum 100. Todestag von Jack London
Sven-R. Schulz: Von Winnetou bis zu den Abrafaxen
Sven-R. Schulz: Max Eschner. Ein kleines Update
Joachim Schneider: „Das Kurländer Palais – Schicksalsstätte für Karl May!“ (Rückblick)
Jenny Florstedt: Leipzig – Bonn – Wien
Joachim Schneider: Karl May und seine indianischen Lieblingsstämme (Rückblick)
Carl Beyschlag: Die Prairien. Erlebnisse eines deutschen Flüchtlings (Teil VI)

Die Abonnenten, die zur Weihnachtsfeier kommen, können ihr Exemplar sofort mitnehmen; alle anderen bekommen die Zeitung wie gewohnt per Post.

Veranstaltung im September 2016

Der Leipziger Freundeskreis lädt alle Interessierten zu seiner nächsten Veranstaltung (Gemeinschaftsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Leipzig) ein.

Ralf Harder spricht zu „Das Kurländer Palais – Schicksalsstätte für Karl May“.

Ort ist die Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11;
Termin ist Donnerstag, 15. September 2016, 18 Uhr.

Traurige Nachricht

Mit großem Kummer mussten wir erfahren, dass unser langjähriger Freund, Schatzmeister und Vorstandskollege, Dr. Hans Buchwitz, am 30. Juni 2016 verstorben ist.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

Veranstaltung im Februar 2016: Planänderung

Die für den 18. Februar vorgesehene Lesung mit Emile Angel muss leider entfallen.
Glücklicherweise war es möglich, den September-Vortrag vorzuziehen.

Am 18. Februar 2016 spricht also Andreas Barth ab 18 Uhr über „Fürst Otto Victor I. und das Leben in Schönburg-Waldenburg“.

Ort: Begegnungsstätte Mühlstraße e.V., Mühlstraße 14, 04317 Leipzig

Gäste sind herzlich willkommen!

Karl May in Leipzig Nr. 103 ist erschienen

Inhalt:
Editorial
Martin Schulz: „Mutter bewache“
Thomas Pramann: „Off dem Pythagoräischen Lehrsatz“
Hartmut Schmidt: Die Darbietungen der tanzenden und heulenden Derwische
Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May: Nummer 2 – Ein mutmßlicher Mörder aus Weissagk
Hans Buchwitz: The Alluring Myth of the Desert
Carus Sterne: Die Wetter-Prophezeiung einst und jetzt
Hans Buchwitz: Shatterhand und Kara – Karls andere „Ichs“
Jenny Florstedt: Karl May in Schleswig-Holstein
Carl Beyschlag: Die Prairien. Erlebnisse eines deutschen Flüchtlings (Teil II)

KMiL 103

Veranstaltung im Oktober 2015

Am 20.Oktober 2015 begrüßt der Freundeskreis Prof. Dr. Wilhelm Brauneder, Wien, in der Begegnungsstätte Mühlstraße

Er spricht ab 18 Uhr über „Karl May und seine Wandlung als Ich-Erzähler“.

Gäste sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei.

Karl May in Leipzig“ Nr. 102 ist erschienen

Im September 2015 erschien die inzwischen 102. Ausgabe von „Karl May in Leipzig“.

Inhalt u. a.:
Martin Schulz: Der Vielverkannte wird verteidigt – mit ungenannter Unterstützung
Martin Schulz: Zweiundsechszig Stunden in Todesgefahr
Uwe Lehmann: Friedrich, Werner und die Diakonissen
Jenny Florstedt: „Old Firehand“-Hörspiele: Erweiterung der Chronologie – an beiden Enden
Thomas Pramann: Ode an das Karl-May-Haus
Jenny Florstedt / Martin Schulz: Der falsche May: Nummer 1 – Die geheimnisvolle Taschenuhr
Hans Buchwitz: Licht aus – Licht wieder an!
Carl Beyschlag: Die Prairien. Erlebnisse eines deutschen Flüchtlings (Teil I)

Bei Interesse an diesem Heft oder einem Abonnement, wenden Sie sich bitte per Mail an k a r l m a y _ e v @ w e b . d e