Quo vadis, Freundeskreis?

Am 1. April 2015 ist der Freundeskreis Karl May Leipzig e.V. Geschichte.

Aus dem eingetragenen Verein wird ein „loser“ Freundeskreis, der ohne Satzung und Berichtswesen weiterhin Veranstaltungen rund um Karl May durchführen möchte.

Um die Zukunft des Freundeskreises zu diskutieren, Vorschläge zu machen und zu hören und einen gemeinsamen Weg zu finden, soll am 22. April 2015, ab 18 Uhr in der Gaststätte Mariental, Probstheidaer Str. 78 in 04277 Leipzig, ein Treffen durchgeführt werden.

Themen werden sein: Organisation, geplante Veranstaltungen, Suche nach einem Veranstaltungsraum, Finanzen, eventuelle Vereinszeitung u.a.

Interessenten sind herzlich willkommen!

Veranstaltung im Mai 2015

Der Leipziger Freundeskreis Karl May ist nach dem 31. März 2015 kein eingetragener Verein mehr. Trotzdem wird das Veranstaltungsprogramm fortgesetzt.

Peter Siegel, Pforzheim, spricht am 20. Mai 2015 in der Leipziger Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz, ab 18 Uhr über: „Karl Mays Abenteuer-Fantasien“.

Gemeinschaftsveranstaltung mit der Leipziger Stadtbibliothek!

Ort: Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11, 04107 Leipzig.
Zeit: 20. Mai 2015, 18 Uhr

Buchmesse 2015

Am Donnerstag, den 12. März 2015, findet die letzte offizielle Veranstaltung des Freundeskreis Karl May Leipzig e.V. statt.

„Karl May – wie weiter?“ heißt das Thema unserer traditionellen Buchmesseveranstaltung gemeinsam mit dem Karl-May-Verlag im Rahmen von „Leipzig liest“.

Es wird eine kleine Diskussionsrunde geben und vor allem auch „Mo(h)ritaten“ von Steffen Mohr mit der Gitarre ‚Patricia Highsound‘.

Veranstaltungsort ist die Gaststätte Mariental in der Probstheidaer Straße 78, 04277 Leipzig.
Beginn ist 19 Uhr.

Gäste sind herzlich willkommen; um Anmeldung wird aber gebeten.

Zukunft des Vereins

Am 11. Dezember 2014 lädt der Vorstand des Freundeskreises alle Mitglieder ab 18 Uhr zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in die Begegnungsstätte Mühlstraße.

Die Generalversammlung soll die Weichen für die Zukunft des Vereins stellen, denn es gibt den Antrag des Vorstands, den Freundeskreis Karl May Leipzig e.V. zum 31.3.2015 als Verein aufzulösen und – bei Interesse – ab April als „losen Freundeskreis“ weiterzuführen.
Darüber soll diskutiert und das weitere Vorgehen beschlossen werden.
Wir bitten daher um zahlreiches Erscheinen!

Planung für 2015
Es sind bisher zwei Veranstaltungen im I. Quartal 2015 vorgesehen; als letzte die bisher jährlich übliche Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Karl-May-Verlag zur Buchmesse in Leipzig.
Zu dem Zeitpunkt soll auch die letzte Zeitung Nr. 100 erscheinen.

Organisatorisches
Ohne dem Beschluss der Mitgliederversammlung vorgreifen zu wollen, hier ein Hinweis auf den voraussichtlichen Mitgliedsbeitrag für 2015:

Für das I. Quartal 2015 werden auf jeden Fall laufende Kosten und Gebühren anfallen.
Alle derzeitigen Mitglieder des Vereins, die noch bis zum 31.3.2015 dem Freundeskreis angehören und auch die Zeitung Nr. 100 haben möchten, werden gebeten, bis Ende Januar 2015 einen anteiligen Mitgliedsbeitrag von 7,50 Euro auf das bekannte Konto des Vereins bei der Sparkasse Leipzig zu überweisen.
Eine solche Überweisung wäre für uns der Beleg, dass Sie bis Ende des I. Quartals im Verein verbleiben möchten.

Sollte der Beschluss der Mitgliederversammlung eine andere Lösung ergeben, werden wir zeitnah berichten!

Planänderung im Oktober

Aufgrund des „Lichtfests“ in Leipzig müssen wir den für Donnerstag angesetzten Vortrag “Eisbomber aus Bitterfeld – Hans Dominik und Hugo Junkers” von Dr. Christian Heermann leider verschieben.

Der neue Termin ist am 21. Oktober um 18 Uhr in der Stadtbibliothek.

Veranstaltung im Juni

Wir begrüßen zu unserer Juni-Veranstaltung Joachim Klarner mit seinem Vortrag “Große Welt in kleinen Bildern. Die abenteuerliche Welt Karl Mays in Exlibris”.

Die Veranstaltung findet am 12. Juni 2014 ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek Leipzig am Wilhelm-Leuschner-Platz statt.
Der Eintritt ist frei.

An dem Termin wird auch Nr. 97 unserer Vereinszeitung an unsere Mitglieder ausgegeben.

Planänderung im Mai

Da unser Gast, Klaus Funke, leider erkrankt ist – Gute Besserung auch an dieser Stelle! – muss seine Lesung aus den „Geistesbrüdern“ auf einen noch zu vereinbarenden Termin verschoben werden.

Stattdessen wird unserer Vorsitzender, Dr. Christian Heermann, kurzfristig einspringen.
Er berichtet über „Begegnungen mit Karl May“ und „erzählt und liest über seine Beziehungen zu unseren Lieblingsautoren“.

Ort und Termin bleiben wie angekündigt.

nächste Veranstaltung: Mai 2014

Am 15. Mai 2014 ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz

Klaus Funke liest aus seinem Roman “Die Geistesbrüder. Roman einer Künstlerfreundschaft. Karl May und Sascha Schneider”.

Der Verlag sagt über diesen Roman: „Eine Zeitreise zurück zum Anfang des vergangenen Jahrhunderts, zurück in das Dresden und Weimar der Jahre 1903 bis 1906, ist dieses Buch. Es beschreibt auf äußerst sinnliche und intensive Weise die relativ kurze Zeit der aktiven Freundschaft der beiden Künstler Karl May und Sascha Schneider und ist zugleich eine Art Parabel auf den misslungenen Wandlungsversuch des Schriftstellers Karl May.
Dieser muss wie vieles im Leben tragisch ausgehen, weil May Fiktion und Realität, Wunsch und Möglichkeit nicht auseinanderzuhalten vermag. Es ist das Märchen von einem alternden Mann, der zu lange in seinen Träumen gelebt hat und nun glaubt, dass sie wahr werden müssten, dass er jetzt allen Irrwegen seines Lebens die gute, die einzig mögliche Richtung geben könne.
Es ist, als ob man Zeitzeuge würde. Karl May tritt vor uns, wie man ihn bisher kaum gesehen hat, mit vielen psychologischen Einzelheiten, mit zahlreichen unbekannten biografischen Details, ein Mann, in seiner Zeit verwurzelt, glaubhaft und von großer menschlicher Ausstrahlung. Diese schöne, warmherzige Erzählung um den alternden Karl May und seinen Malerfreund füllt eine Lücke in der umfangreichen Literatur um den großen Erzähler und wie nebenbei wird zugleich das Andenken an den Maler Sascha Schneider, einen Schüler Max Klingers, bewahrt.“

Achtung: Aufgrund einer Terminverwirrung wurde die Veranstaltung zwischenzeitlich für den 8. Mai angekündigt. Dieser Termin ist falsch.

nächste Veranstaltung: März 2014

Unsere nächste Veranstaltung findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt.

In einer Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Karl-May-Verlag spielt und singt der Leipziger Kabarettist Heinz-Martin Bennecke aus seinem Programm „Der May ist gekommen“ am Donnerstag, den 13. März ab 19 Uhr.
Veranstaltungsort ist die Gaststätte Mariental in der Probstheidaer Straße 78, 04277 Leipzig.

Der Eintritt ist frei.